Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Eine Investition in die Zukunft unserer Region

Mehr Schülerinnen und Schüler brauchen auch mehr Schulraum. Mit einem neuen Sekundarschulhaus auf dem Zirkusplatz in Sursee soll Platz für 12 zusätzliche Klassen geschaffen werden. Alle sechs Gemeinden des Sekundarschulkreises beabsichtigen, sich an den Investitionskosten für das neue Schulhaus und die Dreifachturnhalle zu beteiligen. Über den Beitrag der Gemeinde Oberkirch wird anlässlich der Gemeindeversammlung am 9. Dezember 2020 abgestimmt.

Geuensee, Knutwil, Mauensee, Oberkirch, Schenkon und Sursee bilden zusammen einen gemeinsamen Sekundarschulkreis. Heute hat die Standortgemeinde Sursee Kapazität für 32 Sekundarklassen, verteilt auf drei Schulhäuser. Die Region Sursee gehört zu den Wachstumsregionen des Mittellandes. Um auch künftig über genügend Schulraum zu verfügen, haben die Gemeinden bereits 2014 gemeinsam eine Schulraumplanung an die Hand genommen. Nach sechs Planungsjahren liegt ein überzeugendes Projekt vor. Ein neues Schulhaus soll Platz schaffen für 12 zusätzliche Klassen und auf Beginn des Schuljahres 2024/25 für die Schülerinnen und Schüler bezugsbereit sein.

Zentraler und gut erreichbarer Standort
Ein sorgfältiger Evaluationsprozess hat gezeigt, dass der Zirkusplatz in Sursee der beste Standort für das neue Schulhaus ist. In unmittelbarer Nähe befinden sich das bestehende Oberstufenzentrum, die Stadthalle, die Sportanlage Schlottermilch sowie die Kantonsschule Sursee. Das ermöglicht zahlreiche Synergien und eine übergreifende Planung der Raumnutzung. Der Zirkusplatz ist ein idealer Standort, er ist zentral gelegen und für die Oberkircher Schülerinnen und Schüler gut erreichbar. Die neue Dreifachturnhalle wird während des Schulbetriebes auch von den Primarschulen und den kantonalen Schulen genutzt. Am Abend und am Wochenende steht sie Vereinen und weiteren Nutzern offen.

Gemeinsame Finanzierung
Das neue Sekundarschulhaus kostet (inkl. Dreifachturnhalle und Aufwertung der Umgebung) insgesamt 37,6 Mio. Franken. Alle sechs Gemeinden des Sekundarschulkreises beabsichtigen, sich an den Investitionskosten für das neue Schulhaus zu beteiligen. Der Beitrag der Gemeinde Oberkirch beträgt 5,4 Mio. Franken. Die gemeinsame Finanzierung ist ein starkes Zeichen für die regionale Zusammenarbeit. Die von den Nachbargemeinden geleisteten Beiträge werden von Sursee als Investitionseinnahmen berücksichtigt, verzinst und über 40 Jahre amortisiert. Auch der Kanton Luzern hat eine finanzielle Beteiligung in Aussicht gestellt, sollten Sekundarschulhaus und Dreifachturnhalle am Zirkusplatz realisiert werden. Wie bisher verrechnet Sursee Zinsen, Amortisationen und Landpreis via Schulgeldrechnung anteilsmässig an die Schulkreisgemeinden. Die beabsichtigten Beteiligungen an den Investitionskosten gliedern sich wie folgt:

 

Kanton Luzern

3 Mio. Franken

Geuensee

4,2 Mio. Franken

Knutwil

3 Mio. Franken

Mauensee

1,4 Mio. Franken

Oberkirch

5,4 Mio Franken

Schenkon

3 Mio. Franken

Total Kanton und Gemeinden (für Schulanlage)

20 Mio. Franken

Total Sursee (für Schulanlage)

17,6 Mio. Franken

 

Sursee finanziert Parkhaus alleine
Zu den Zielen des Projekts gehört auch die Aufwertung des Zirkusplatzes an der Sure. Auf der bisher hauptsächlich als Parkplatz genutzten Fläche soll eine grosszügige Park- und Schulanlage mit vielen Bäumen entstehen. Die oberirdischen Parkplätze sollen durch ein unterirdisches Parkhaus mit rund 100 Abstellplätzen ersetzt werden. Indem Parkplätze «unter den Boden» verlegt werden, wird Fläche frei für einen attraktiven Park und eine Spielwiese. Die Kosten von 5.35 Mio. Franken für das unterirdische Parkhaus trägt Sursee alleine.

Abstimmung am 9. Dezember 2020
Über die beiden Sonderkredite (Schulanlage und Parkhaus) wird die Stimmbevölkerung in Sursee voraussichtlich am 29. November 2020 an der Urne befinden. Gleichentags entscheidet auch die Gemeinde Schenkon an der Urne über ihre Finanzbeteiligung an der Schulanlage. In den übrigen Gemeinden des Sekundarschulkreises (Geuensee, Knutwil, Mauensee und Oberkirch) wird an den Gemeindeversammlungen anfangs Dezember 2020 über die finanzielle Beteiligung abgestimmt.

Weitere Informationen zum gesamten Projekt sind unter www.sekschulhaus-zirkusplatz.ch abrufbar.


Sek Schulhaus
 

Datum der Neuigkeit 27. Aug. 2020