Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Nationales Projekt – Erweiterung eidg. Gebäude- und Wohnungsregister (GWR) um Gebäude ohne Wohnnutzung

Im März 2018 ist der Start erfolgt zum nationalen Projekt „Erweiterung GWR um Gebäude ohne Wohnnutzung“. Als kantonale Koordinationsstelle ist LUSTAT Statistik Luzern zuständig für die Umsetzung dieses Projekts im Kanton Luzern und arbeitet dabei eng zusammen mit der Dienststelle rawi, Abteilung Geoinformation des Kantons Luzern.

Die ersten Projektphasen bestehend aus Bereinigungsarbeiten der vorhandenen Daten wurden bereits durchgeführt. Momentan führt das Bauamt Oberkirch die Bereinigung von Adressduplikaten bei bestehenden Gebäuden im GWR durch. Ziel ist, dass jedes Gebäude über eine eindeutige Gebäudeadresse verfügt. Bei Nebengebäuden ohne Wohnnutzung geschieht das in Form von Suffixadressen (also z. B. 27.1). Dies bedeutet auch, dass sämtliche Wohngebäude, die momentan noch über keine Hausnummer verfügen, mit einer solchen ausgestattet werden. Die betroffenen Eigentümer und Mieter werden laufend darüber in Kenntnis gesetzt.

Im 4. Quartal 2020 werden die nächsten Projektetappen mit der Harmonisierung der Datensätze zwischen GWR und amtlicher Vermessung und dem Import von bestehenden Gebäuden, welche noch nicht im GWR erfasst sind, starten.

Gemäss dem Bundesamt für Statistik (BFS) bestehen Hausnummern grundsätzlich aus Nummern, die sich aus den Ziffern 0 bis 9 zusammensetzen. Bei Buchstaben als Zusatz sind Kleinbuchstaben (a bis z) zu verwenden. In der Gemeinde Oberkirch bestehen teilweise noch Adresszusätze mit Grossbuchstaben. Im Rahmen der Projektbearbeitung wird das Bauamt Oberkirch die Empfehlung des BFS umsetzen und zukünftig alle Adresszusätze mit Kleinbuchstaben führen.



Datum der Neuigkeit 27. Sept. 2020