Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Revitalisierung Sure – Start mit der Durchforstung und der Auslichtung der Uferbestockung und des Waldes

Vor dem Beginn der eigentlichen Bauarbeiten zur Revitalisierung der Sure im Frühling 2020 muss die Uferbestockung und der Wald entlang der Sure durchforstet und ausgelichtet werden. Die zu schlagenden Bäume wurden in den letzten Wochen von der Bauleitung basierend auf der Ausführungsplanung und unter Beizug des Revierförsters des Kantons Luzern und dem Heckenschutzbeauftragten der Gemeinde Oberkirch sowie in Absprache mit den betroffenen Grundeigentümern angezeichnet.

Nebst der nötigen Raumgewinnung für die im Projekt vorgesehenen Uferabflachungen werden einzelne Bäume auch geschlagen, um wertvolle oder besonders bachtypische Baumarten zu fördern (wie z. B. die lichtbedürftige Eiche oder die Schwarzerle). Das Augenmerk für die Durchforstung liegt vor allem bei standortfremden Baumarten (wie z. B. der Fichte) oder bei sicherheitsgefährdenden Bäumen (wie z. B. die von der Welke betroffenen Eschen oder Bäume, welche eine ungenügende Standfestigkeit aufweisen usw.).

Die bestehenden Hecken werden ausgelichtet oder ausgestockt und später wieder mit artenreichen, breiteren Ufergehölzen im Wechsel mit Wiesenabschnitten ergänzt. Ziel ist es, die ökologische Qualität und Vielfalt entlang der Sure zu erhöhen. Im Weiteren müssen Bereiche durchforstet werden, welche von gebietsfremden, sich stark ausbreitenden Pflanzen (invasiven Neophyten), wie z. B. dem Japanischen Knöterich betroffen sind und von diesem befreit werden sollen.

Die ganzen Durchforstungs- und Auslichtungsmassnahmen werden voraussichtlich in der Zeit vom 20. Januar bis zum 7. Februar 2020 erfolgen. Die Abteilung Naturgefahren der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur hat dafür den Forstbetrieb der Korporation Sursee beauftragt. Ein Teil des Holzes wird in Zwischendepots entlang der Sure gelagert und für die spätere Gestaltung des Surenraums genutzt. Das übrige Holz wird abtransportiert.

Die Arbeiten beginnen beim See und setzen sich abschnittsweise Richtung Mündung Hofbach fort. Je Abschnitt (Bruthaus bis Friedhof / Friedhof bis Schulanlage / Schulanlage bis Mündung Hofbach) muss mit einem Zeitaufwand von rund einer Woche gerechnet werden. Während dieser Zeit wird es zu Einschränkungen und Sperrungen auf dem Surenweg kommen. Zu beachten sind die entsprechende Signalisation zu den Umleitungen und die Anweisungen der Arbeiter vor Ort.

Mit den eigentlichen Bauarbeiten für die Revitalisierung wird voraussichtlich im April 2020 begonnen. Der Baustart ist abhängig von der Witterung, denn gestartet werden kann nur, wenn der Boden ausreichend abgetrocknet ist. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten wird bis zum Dezember 2020 gerechnet. Anschliessend erfolgen die Anpflanzungen und die definitive Begrünung. Diese Arbeiten können sich bis zum Herbst 2021 hinziehen.

Bis sich dann wirklich schöne Blumenwiesen zeigen und die neuen Gehölze die ihnen zugedachten ökologischen Funktionen übernehmen, braucht es dann noch etwas Geduld. Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen recht herzlich.



Datum der Neuigkeit 19. Dez. 2019