http://www.oberkirch.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=950098&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
07.08.2020 16:41:37


Absage Gemeindeversammlung vom 11. Mai 2020 - Info über weiteres Vorgehen, Wahlen und Beschlüsse

Aufgrund der ausserordentlichen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus dürfen wegen des Versammlungsverbots keine Gemeindeversammlungen durchgeführt werden. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat entschieden, die Rechnung 2019 an der Urnenabstimmung vom 27. September 2020 zur Genehmigung vorzulegen. Für die Wahl der Bildungskommission ist gemäss den Vorgaben des Kantons, eine Urnenabstimmung bis am 31.07.2020 durchzuführen. Der Gemeinderat hat deshalb unter Vorbehalt einer allfälligen stillen Wahl, die Wahl der Bildungskommission auf den 26. Juli 2020 angeordnet. Alle übrigen Geschäfte der Mai-Gemeindeversammlung werden an der Gemeindeversammlung vom 9. Dezember 2020 behandelt. Ebenso die Wahlen des Urnenbüros, der Controllingkommission und der Revisionsstelle. Der Gemeinderat hat beschlossen, die Amtszeit bis auf Ende 2020 zu verlängern.

 

Es ist dem Gemeinderat ein Anliegen, Sie nachstehend über den erfreulichen Rechnungsabschluss nochmals zu informieren. Die Erfolgsrechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von Fr. 1'062'064.37 ab. Das Budget 2019 rechnete mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 109'764.00 bei einem Steuerfuss von 1.65 Einheiten. Die Differenz zum Budget 2019 beträgt somit Fr. 1'171'828.37.

 

Bereits mit dem Budget wurde angezeigt, dass auch im Jahr 2019 grössere Investitionen anstehen. Einige Investitionen konnten jedoch nicht getätigt werden, da die Projekte aus verschiedenen Gründen nicht ausführungsbereit waren. Es resultiert eine Nettoinvestitionszunahme von Fr. 2'062'117.50 in der Investitionsrechnung 2019 (ergänztes Budget 2019: Nettoinvestitionszunahme von Fr. 5'366'800.00).

 

Die Rechnung wurde erstmals nach HRM2 abgeschlossen. Sämtliche Aufgabengebiete schliessen innerhalb des Globalbudgets ab.

 

Es kann festgestellt werden, dass das gute Ergebnis insbesondere durch die Mehrerträge der Gemeindesteuern laufendes Jahr (Fr. 184'846.00), Nachträge früherer Jahre (Fr. 226'546.25) und Sondersteuern auf Kapitalzahlungen (Fr. 29'074.55) entstanden ist. Zudem wirkte sich der positive Abschluss der einzelnen Aufgabenbereiche 10 bis 50 von total Fr. 490'045.30 (Minderaufwendungen) positiv auf das Rechnungsergebnis aus.

 

Die externe Revisionsstelle Balmer Etienne AG, Luzern, hat die Rechnung geprüft und für in Ordnung befunden.



Datum der Neuigkeit 29. Mai 2020
  zur Übersicht