Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberkirch



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Projektwettbewerb Sekundarschulhaus Zirkusplatz

17. Juni 2019 - 26. Juni 2019

Raumbedarf

Im Sekundarschulkreis Sursee, Schenkon, Oberkirch, Mauensee, Knutwil und Geuensee wird bis ins Schuljahr 2023/2024 ein Raumbedarf für 12 Klassen erforderlich werden. Die Gemeinden einigten sich im Rahmen des Prozesses zur Evaluation des Standorts, dass dieser Bedarf nicht am bestehenden Schulstandort realisiert werden kann.

Die Behördenvertreter haben – gestützt auf die bisherigen Projektergebnisse und infolge der Rückmeldungen aus der Vernehmlassung – beschlossen, das neue Sekundarschulhaus inkl. Dreifachturnhalle auf dem Zirkusplatz zu planen.

 

Wettbewerb

Im Sinne der Qualitätssicherung und des öffentlichen Beschaffungswesens führte der Stadtrat einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren durch. Im Rahmen einer Präqualifikation konnten sich Planerteams aus den Fachbereichen Architektur und Landschaftsarchitektur bewerben. Das Preisgericht wählte am 24. August 2018 aus den 86 eingegangenen Bewerbungen 14 Planerteams für den anonymen Wettbewerb aus.

Die eingereichten Arbeiten wiesen eine hohe Qualität auf und die Palette der Lösungsansätze war breit. Die Vielfalt und Qualität der Projekte ermöglichte der Jury eine intensive Auseinandersetzung mit der gestellten Aufgabe und eine gute Auswahlmöglichkeit betreffend des Siegerprojekts.

Das Preisgericht entschied sich an zwei Jurysitzungen für das Projekt der BUR Architekten AG und Haag Landschaftsarchitekten GmbH aus Zürich. Der Stadtrat bestätigte mit seinem Entscheid vom 15. Mai 2019 diesen Beschluss.

 

Vernissage und Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge

Am 17. Juni 2019 um 17.00 Uhr findet eine öffentliche Vernissage zum Wettbewerb im Nordsaal der Stadthalle statt. Die Ausstellung dauert vom 18. Juni bis 26. Juni 2019. Der Zugang für die Bevölkerung ist täglich zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr (26. Juni bis 15.00 Uhr) gewährleistet.


Dokument