http://www.oberkirch.ch/de/energieoberkich/
22.10.2020 05:50:56


Energie Oberkirch AG


Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 6. Mai 2013 stimmten die Stimmberechtigten der Gemeinde Oberkirch der Schaffung eines Wärmeverbundes Oberkirch zu. Aufgrund der Machbarkeitsstudie wurde das Bauprojekt für die Erstellung der Heizanlage ausgearbeitet. Für die Gebäude der Zentrumsanlagen, die Räume der Kirchgemeinde und die neuen Mehrfamilienhäuser Surenweidpark wurde ein Wärmeverbund mit einer Holzschnitzelheizung geplant. Der Gemeinderat gründete die Energie Oberkirch AG, setzte den Verwaltungsrat ein und übergab dem Verwaltungsrat das Projekt zur weiteren Bearbeitung.

Feinstaubabscheider
Feinstaubabscheider

Versorgungsgebiete

  • Gebäude der Schulanlage
  • Gebäude der Kirchgemeinde
  • Ehemaliges Bürgerheim
  • Überbauung Surenweidpark
  • Überbauung Matthof
  • Dorf-Käserei


Angaben zur Technik
Die Energiezentrale wurde mit einem Schnitzelbunker und einem Kesselhaus in unmittelbarer Nähe zum Schulhaus „Metzger“ realisiert. Der neue Holzschnitzelkessel wurde nebst den weiteren technischen Einrichtungen im neuen Gebäude platziert. Die zur Abdeckung von Spitzenlasten und Sicherstellung der Betriebssicherheit notwendige Redundanzanlage wird weiterhin mit einem Ölkessel abgedeckt. Die Tankanlage wurde erneuert und ist dem kleineren Bedarf angepasst.

Für die Wärmeerzeugung ist ein Holzkessel mit 550 kW Leistung installiert. Zur Abdeckung von Spitzenlasten und zur Sicherstellung der Betriebssicherheit ist ein Ölkessel mit 800 kW Leistung eingebaut. Der Wasserspeicher fasst 25 m3. Zur technischen Einrichtung gehört auch ein Feinstaubabscheider. Das Schnitzelsilo hat einen Speichervorrat von mindestens 8 Tagen.

Bezug der Holzschnitzel
Lieferant der Holzschnitzel ist die Waldbetriebsgenossenschaft (WaBG) Surental-Michelsamt aus Büron. Der Lieferant schöpft das Holz aus der Region und führt die Logistik mit der Anlieferung der Hackschnitzel in die Anlage selber durch.

Photovoltaik
Seit Herbst 2015 ist auf dem Dach der neuen Sporthalle der erster Teil der Photovoltaik-Anlage in Betrieb. In einer zweiten Etappe ging das Gebäude, in dem der Gemeindesaal integriert ist, im August 2016 ans Netz. Somit ist das Projekt abgeschlossen.

Unterstützung durch Stiftung Klimaschutz und CO₂-Kompensation KliK
Wir liefern dank der Kooperation mit der Stiftung KliK CO₂-freie Wärme und helfen damit, CO₂ zu kompensieren.

 

Organisation Energie Oberkirch AG
Verwaltungsratspräsident/
Zustelladresse
Martin Bucher
INEXTR GmbH
Bahnhofstrasse 36
6210 Sursee    
Verwaltungsrats-Vizepräsidentin   Bernadette Koch
Kreuzhubel 11
6208 Oberkirch
Verwaltungsratsmitglied Peter Müller
Burghöhe 4a
6208 Oberkirch
Verwaltungsratsmitglied Ladina Aregger
Haselmatte 10B
6210 Sursee


Weitere Fotos finden Sie hier


Links                                               
www.holzenergie.ch
www.swissolar.ch
www.wabg.ch
www.durena.ch
www.benetz.ch
www.klik.ch

Dokumente
Geschäftsbericht 2013-2014
Geschäftsbericht 2014-2015
Geschäftsbericht 2015-2016
Geschäftsbericht 2016-2017
Geschäftsbericht 2017-2018
Geschäftsbericht 2018-2019
Geschäftsbericht 2019-2020

 

 
Flyer_Energie_Oberkirch_AG.pdf (1588.8 kB)